Monbijoupark, Berlin-Mitte

 

Der Monbijoupark ist eine öffentliche Parkanlage im Zentrum Berlins, die sich entlang der Spree vis-a-vis der Museumsinsel erstreckt. Der Park teilt sich in zwei Hälften:

Entlang der Oranienburger Straße mit der Strandbar und dem Hexenkesseltheater sowie zwischen Bahnviadukt und Museums-insel, dem "James-Simon-Park".

Der gesamte Park wurde im Zuge dieser Maßnahme umgestaltet und bietet nun weiträumige Sichtachsen und die Möglichkeit, auf der neuen Promenade am Spreeufer zu flanieren.

 

Wesentliche Leistungen waren hierbei:

- der Einbau einer 275 m langen Sitzmauer aus Natursteinblöcken

- die Herstellung von 5.600 m² mit Splitt abgestreutem "Tennen"-
  Asphalt

- umfangreiche Versickerungsanlagen unter den Wegeflächen

- das Aufstellen einer Springbrunnenanlage

- der Einbau einer automatische Bewässerungsanlage

- das Errichten einer 380 m langen Zaunanlage auf einem
  Granitsockel

- sowie die Anlage der Spreeuferpromenade

Bauherr:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin vertreten durch Grün Berlin, Park und Garten GmbH

Planung:

Lützow 7

Bauüberwachung:

plan.b

Summe:

rund 1.700.000 €

Bauzeit:

2005-2008 in 4 Bauabschnitten

 

HAVELWIESEN

MONBIJOUPARK

TIEFWERDER WIESEN

LEIPZIGER PLATZ

LANDSCHAFTSPARK RUDOW-A.

ÖSTLICHER BEBELPLATZ

SPORTPLATZ TELTOW

H.-BODDIN-GRUNDSCHULE

K.-TUCHOLSKY-GRUNDSCHULE

ERNST-SCHERING-SPORTPLATZ

VIKTORIA QUARTIER

ALLEEBAUMPFLANZUNG

PETER-LENNÉ-STRASSE

MAX-EYTH-STRASSE

Copyright: plan.b | 2015